Aktuelle Stellenangebote am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH

Die Forschungsgruppe 4 des Wuppertal Institutes analysiert  industriegesellschaftliche Stoffumsätze in Wertschöpfungsketten und ihre Wechselwirkungen mit Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Im Zentrum ihrer Forschung steht die Entkopplung von Naturverbrauch und Wohlstandsentwicklung durch die Veränderung von Wertschöpfungsketten im Produktions- und Konsumsystem. Sie entwickelt dazu Strategien, Konzepte und Instrumente, um Innovationen und Veränderungsprozesse in Richtung ressourceneffizienterer und nachhaltigerer Wertschöpfungsketten anzustossen.

Im Rahmen dessen wird nun personelle Unterstützung in gleich mehreren Themenbereichen gesucht:

BMBF-Initiativen vermitteln Klimafakten an Entscheidungsträger

An Informationen zum Klimawandel mangelt es nicht, jedoch benötigen Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gut aufbereitete und anwendungsbezogene Fakten. Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Programme zum Globalen Wandel vermitteln diese Klimafakten. Aus Anlass der UN-Klimakonferenz in Doha präsentiert die aktuelle Ausgabe von Perspektive Erde „Klimaforschung – Fakten für Entscheider“ relevante Initiativen.

Wie sich die Herausforderungen des Klimawandels durch globale Zusammenarbeit besser bewältigen lassen, darüber verhandeln die Vertragsstaaten des Rahmenabkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (United Nations Framework Convention on Climate Change, UNFCCC) noch bis zum 7. Dezember 2012.

Neues europäisches Internetportal zur Artenvielfalt

Die skandinavischen Staaten arbeiten seit einiger Zeit an einer neuen Forschungsdateninfrastruktur zu Biodiversität und Ökosystemen. Die europäische Initiative LifeWatch wurde unter Schirmherrschaft von ESFRI gefördert und soll im Dienste der Umweltforschung einen umfassenden Überblick über die biologische Artenvielfalt geben.

WBGU-Gutachten „Große Transformation“ als videobasierte Lehrveranstaltung

News: Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)

Das WBGU-Gutachten „Welt im Wandel – Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation“ ist jetzt als videobasierte Lehrveranstaltung in englischer Sprache erschienen (http://wit.va-bne.de/ oder http://www.wbgu.de/trafoseminar). Die Mitglieder des WBGU und weitere Mitarbeiter präsentieren die Inhalte des Gutachtens und Fragen der wissenschaftlichen Politikberatung in elf Lerneinheiten (mit jeweils 2x 30min Vortrag und einem 30-minütigen Interview zur Vertiefung und Reflexion).

BV-Umwelt im Vereinsregister Essen eingetragen

Der Berufsverband Umweltwissenschaften ist nun ein e.V. (gemeinnützig)

Der Berufsverband Umweltwissenschaften ist seit dem 13.08.2012 in das Vereinsregister Essen unter der Nummer VR 5335 als gemeinnütziger Verein eingetragen. Der offizielle Name, wie er auch beim Amtsgericht angegeben ist, lautet somit: Berufsverband Umweltwissenschaften e.V. (BV-Umwelt). Pünktlich mit dieser Nachricht haben wir auch einen neuen Kooperationspartner (siehe hier).

Seiten

Subscribe to bv-umwelt.de RSS